Online-Lesung mit Ilsenburger Autor

Am Freitag, 10. Dezember um 15 Uhr wird es auf Kinder- und Jugendbuchautoren Lesen | Lesen Online eine Autorenlesung des Ilsenburgers Ricner Fock aus seinem Buch „Tylda – Die kleine Wasserhexe und der Klabauterelf“ geben. In dem Buch begibt sich die kleine Wasserhexe allein auf ein lustiges Abenteuer in Richtung Schreckfeld, Wohnort der Klabauterelfen.

SAMI – Dein Lesebär ausleihbar

Ende Oktober hat die Stadtbibliothek Ilsenburg zwei Sami- Lesebären in den Bestand aufgenommen. Sie sind in der Lage, bestimmte Bücher laut vorzulesen. Dazu scannen die Bären einen Code am oberen Rand eines Sami-Buches und wissen daher genau, welche Seite welchen Buches gerade aufgeschlagen worden ist. Auf Instagram haben wir auch ein Video veröffentlicht, dass die Funktionsweise darstellt.

Auftakt zum Lesewettbewerb gelungen

Schüler, Schülerinnen und Lehrerinnen lauschen dem „kleinen Wassermann“

Am 2. und 3. November startete der Lesewettbewerb „Leseprinz/Leseprinzessin“ mit einer Online-Lesung von Otfried Preußlers „Der kleine Wassermann“. Inszeniert wurde das Ganze von Rainer Rudloff, der als freier Schauspieler und Sprecher tätig ist. Mehrere Klassen der Ilsenburger Grundschulen waren nacheinander in der Bibliothek zu Gast, um sich die Online-Lesung anzusehen. Die Grundschulen aus Veckenstedt, Stapelburg, Darlingerode und Oehrenfeld konnten sich das Video in ihren eigenen Räumlichkeiten ansehen.

Die Unterstützung des Wettbewerbes kommt zum einen von einem Sonderprogramm des Landes Sachsen-Anhalt. Im Rahmen dieses Programmes, das durch den Deutschen Bibliotheksverband / Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. im Jahr 2006 initiiert wurde, können Mittel für die Zusammenarbeit Schule und öffentliche Bibliothek beantragt werden. Und zweitens durch den Förderverein der Bibliothek und den langjährigen Sponsoren.

Der Lesewettbewerb läuft bis zum 25. Februar 2022.

„Space School“ bei uns erhältlich

Innerhalb der Weltraum-Buchserie „Der kleine Major Tom“, die in Zusammenarbeit mit Peter Schilling und dem deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt entstanden ist, gibt es nun eine Unterserie, die den Titel „Space School“ trägt. Der erste Band beschäftigt sich mit dem „Abenteuer Raumfahrt“, der zweite kürzlich erschienene mit künstlicher Intelligenz.

Wieder sind die Jugendlichen Tom und Stella mit an Bord und haben natürlich auch ihre Roboterkatze Plutinchen bei ihren Abenteuern dabei.

Empfehlungen für den verschneiten Januar

Trotz des Lockdowns nehmen wir weiter fleißig Medien in unseren Bestand auf, ganz gleich ob Thriller, Liebesgeschichte oder Jugendliteratur wie „World Runner“ von Thomas Thiemeyer. Dies ist eine zweiteilige Abenteuerreihe, in der sich einhundert Jugendliche vor laufender Kamera „das gefährlichste Spiel der Welt“ liefern. Im Grenzbereich zwischen Gesetz und Kriminalität treten diese sogenannten Runner an, um sich in einem Kampf um Rätsel, Schätze und verborgene Orte zu messen und zu inszenieren.

Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Leseprinzen-Wettbewerbs, die an der nächsten Buchpreisverlosung Ende Januar teilnehmen möchten, können die Verlosungsabschnitte ihres Lesepasses entweder in den Briefkasten der Bibliothek am alten Rathaus oder in den Medienrückgabekasten vor dem E-Werk werfen.

Alle Onleihe-Nutzer, die sich nicht sicher sind, wann die Jahresgebühr abläuft und damit auch die Onleihe-Nutzung endet, können uns gern per Mail oder telefonisch (zwischen 9 und 16 Uhr) kontaktieren.

Wir wünschen Ihnen allen einen guten Start ins Jahr 2021!

Leseempfehlungen zum Herbstbeginn

Zum Herbstbeginn haben wir für jede Alters- und Interessengruppe neue Literatur in den Bestand aufgenommen. Egal ob ein Near-Future-Thriller wie „Influence“ von Christian Linker oder ein Coming-of-Age-Roman über Liebe, Freundschaft und Familie im politisch zerrissenen Nahen Osten wie „Ein Lied für die Vermissten“ von Bestseller-Autor Pierre Jarawan.