Enzyklopädie für Minecrafter

Entdecke lustige Minispiele und geheime Welten im Mehrspieler-Modus. In den Weiten der interaktiven Welten von Minecraft liegt es allein an den Spielern selbst, was sie erschaffen – oder auch wieder einreißen wollen. Seite an Seite mit anderen Spielern vervielfachen sich die Möglichkeiten noch zusätzlich. Dieser umfangreiche inoffizielle Guide skizziert die vielfachen und zahlreichen Varianten des Multiplayer-Modus des populären Klötzchenspiels. Zusätzlich enthält die Enzyklopädie leicht verständliche Begriffserklärungen und ein unverzichtbares ABC für effektive und erfolgreiche Team-Ups mit Millionen Minecraftern weltweit.

Mark Cheverton: Ärger in der Zombiestadt

Als eine Erfindung seines Vaters Gameknight999 auf geheimnisvolle Weise in die Welt von Minecraft befördert, wird aus dem einstiegen Griefer ein mutiger Held. Doch nach der letzten Schlacht schwor er sich, nie wieder die Würfelwelt zu betreten – bis seine kleine Schwester Monet113 ins Spiel gezogen wird und seine Hilfe braucht. Gemeinsam mit seinen Freunden macht sich Gameknight auf den Weg in die Zombiestadt, um Monet vor dem furchtbaren Zombiekönig Xa-Tul zu retten. Dieser wurde von einer Kreatur mit weiß glühenden Augen gecraftet, die alles Lebende und insbesondere Gameknight hasst. Es erwartet ihn eine große Aufgabe.

Anne Freytag: Nicht weg und nicht da

Der Bruder der 16-jährigen Luise hat sich nach lebenslangem Kampf mit Depressionen und manischen Phasen das Leben genommen. Anstelle eines Abschiedsbriefes schickt er ihr nach seinem Tod vorformulierte Mails mit Aufgaben, um sie weiter zu begleiten. Unerwartete Hilfe bei der Umsetzung der Aufgaben erhält sie von Jakob. Mit seiner Hilfe schafft sie es, ihre Wut und Verzweiflung zu benennen und zu trauern. Da ist es wenig verwunderlich, dass die beiden sich näher kommen.

11. Lesewettbewerb „Lese-Prinz_essin“ vom 13.11.2018 bis zum 2.3.2019

Die Stadtbibliothek Ilsenburg lädt ein zum 11. Lesewettstreit „Lese-Prinz bzw. Lese-Prinzessin gesucht“. Der Auftakt ist am 13. November 2018.

Ein Lese-Prinz/Prinzessin wirst du, wenn Du dir in der Stadtbibliothek einen Lese-Pass ausstellen lässt und mindestens ein Buch aus unserer Buchauswahl liest. Für den Pass brauchen wir deinen Leseausweis der Stadtbibliothek. Wenn du dich neu anmelden musst, ist das auch kein Problem. Im 1. Jahr ist die Ausleihe in der Stadtbibliothek Ilsenburg kostenlos. Wichtig ist die Unterschrift der Eltern auf dem Lese-Pass und auf der Anmeldekarte.

Mitmachen dürfen alle 6 – 12-jährigen Jungen und Mädchen.

Der Wettbewerb endet am 2. März 2019 und wird durch eine Krönungsfeier für alle Lesekaiser und -kaiserinnen am 9. März abgeschlossen.

Alexandra Reinwarth: Am Arsch vorbei geht auch ein Weg – Für Mütter

Die Bestsellerautorin Alexandra Reinwarth variiert ihr Mantra „Am Arsch vorbei geht auch ein Weg“ ein weiteres Mal und nimmt sich das weite Feld der Mutterschaft vor, in dem Frau sowieso nichts richtig machen kann. Humorvoll, manchmal schnoddrig, immer auf den Punkt getroffen schildert sie die Höhen und Tiefen, Glücksmomente und Stolperfallen des Lebens mit Kind und plädiert zu einer entspannten Einstellung, die fast durchgängig alle Fünfe gerade sein lässt.

Janine Wilk: Spiegelherz – Das Spiel mit dem Teufel

Nachdem die 16-jährige Anna mit ihrer Familie von München in den kleinen Harzort Schierke, unterhalb des Brockengipfels, gezogen ist, macht sie eine unglaubliche Entdeckung: sie soll Zauberkräfte besitzen! Ebenso ergeht es ihrem Schwarm David. 333 Jahre zuvor sollen die beiden Nebruel, den Sohn des Teufels, in eine Spiegelhöhle gesperrt haben, damit er den Menschen nicht mehr schaden kann. Die Spiegel bröckeln jedoch, die Zeit ist abgelaufen. Erneut müssen sie beide in der Walpurgisnacht gegen Nebruel kämpfen und ihn möglichst endgültig besiegen.

Philipp Wolk: Kein Geld macht auch nicht glücklich

Der Finanzexperte Philipp Wolk und der Kinderbuchautor Jochen Till zeigen mit dem vorliegenden Werk wie unterhaltsam ein Zusammenspiel von humorvoller Unterhaltungsliteratur mit fundiertem Fachwissen aussehen kann. In kurzweiligen Geschichten, die direkt aus dem Alltag gegriffen sind, erfährt der Laie alles Wichtige über Sparmöglichkeiten, wichtige Versicherungen, Aktien, Rente etc. Die einzelnen Geschichten lesen sich flüssig und sind mit jeder Menge Humor gespickt. Gerade für Anfänger in Finanzangelegenheiten ist es ein schöner Einstiegstitel.

Adam Bray: Marvel Studios – Die Marvel Kinofilme

Die Superheldenfilme aus dem „Marvel Cinematic Universe“ brechen regelmäßig  Besucherrekorde und gehören mit ihrem umfassenden Merchandising zur aktuellen Popkultur. Kein Wunder also, dass bei 18 Filmen seit 2008 leicht der Überblick über Helden, Schurken und Inhalte verloren geht. Adam Bray und sein Buch versprechen Abhilfe. Es gibt einen detaillierten Überblick über das Film-Geflecht und stellt Zusammenhänge zwischen den Filmen, Themen, Helden und ihren Missionen dar. Wer also nur wenige Filme selbst gesehen hat, kann sich hier auf den nächsten Filmabend vorbereiten oder nach den Zusammenhängen zwischen den Filmen suchen.

Kleiner Bücherflohmarkt eingerichtet

Nach Abschluss des Sommerbuchflohmarktes am 17.08.2018 wurde im Eingangsbereich der Stadtbibliothek ein kleiner Bücherflohmarkt eingerichtet, der nun ständig zur Verfügung stehen wird. Wer möchte, kann sich hier durch verschiedenste Kategorien von Büchern und Hörbüchern stöbern und echte Schnäppchen ergattern.