Anne Freytag: Nicht weg und nicht da

Der Bruder der 16-jährigen Luise hat sich nach lebenslangem Kampf mit Depressionen und manischen Phasen das Leben genommen. Anstelle eines Abschiedsbriefes schickt er ihr nach seinem Tod vorformulierte Mails mit Aufgaben, um sie weiter zu begleiten. Unerwartete Hilfe bei der Umsetzung der Aufgaben erhält sie von Jakob. Mit seiner Hilfe schafft sie es, ihre Wut und Verzweiflung zu benennen und zu trauern. Da ist es wenig verwunderlich, dass die beiden sich näher kommen.